Startseite | Kontakt | Sitemap | English   

Alfa Romeo Inserat aus dem Jahr 1968

Alfa Romeo: eine Automobilfirma mit langjähriger sportlicher Tradition


Seit dem Jahre 1909 stellt Alfa Romeo Wagen her, die durch besondere sportliche Leistungen gekennzeichnet sind. Anfangs wurden die Wagen nur für eine Gruppe leidenschaftlicher Autofahrer gebaut (im Jahre 1913 erzielte Graf Ricotti mit einem Alfa 139 km/h), doch schon im Jahre 1924 waren die Wagen von Portello auf den Rennstrecken zu sehen und errangen sofort den «Gran Premio d‘Italia» (Grossen Preis von Italien) und den «Gran Premio di Lione» (Grossen Preis von Lione). Durch diese Siege wurden die Namen von Antonio Ascari und Giuseppe Campari, berühmt, und Alfa Romeo eroberte sich damit die Gunst aller sportlichen Kreise in ganz Europa. Seit dieser Zeit errang Alfa Romeo tausende von
absoluten Siegen, worunter besonders die 3 Weltmeisterschaften, die «8 Targhe Florio»‚ die 58 Grossen Preise und die 4  «Ventiquattro ore di Le Mans» (24 Stunden von Le Mans) hervorzuheben sind. Die Rennfahrer waren: Ugo Sivocci, Giulio Masetti, Enzo Ferrari, Brilli Peri, Tazio Nuvolari und Borzacchini, Sommer, Chiron, Varzi, Fagioli, Wimille, Trossi, Sanesi. Die lange und glorreiche Geschichte aller Automobilmarken der Welt erreichte in den Jahren 1950-1951 mit den 2 Weltmeisterschaften, die von Farina und Fangio gewonnen wurden, den Höhepunkt. In den darauffolgenden Jahren konzentriert sich Alfa Romeo auf die industrielle Fabrikation der Wagen und richtet seine Aufmerksamkeit auf die Teilnahme an den Rennen der serienmässigen Wagen: es handelt sich dabei noch um Siege von geringerer Bedeutung doch sind diese umso nützlicher, da dadurch die hohen Anforderungen, die an die Wagen gestellt werden, erkannt werden können und somit ständig dazu beitragen, - auch bei  den serienmässigen Wagen -  die Voraussetzungen der heute unvergleichlichen Sicherheit zu verbessern.


Textsuche


Neue Themen im Forum


zurück | e-mail | Impressum | Kontakt | Seitenanfang